Rhabarberkuchen mit Nüssen und Baiser

1. Backblech einfetten. Rhabarber putzen, waschen und in ca. 1 cm lange Stückchen schneiden. Eier trennen, dabei Eiweiß in eine fettfreie Rührschüssel geben.
2. Fett, 150 g Zucker, Vanillin-Zucker und Salz mit dem Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eigelb einzeln darunter rühren. Mehl und Backpulver mischen. Im Wechsel mit der Milch portionsweise kurz unterrühren.
3. Den recht festen Teig auf dem Backblech verstreichen. Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen, dabei unter weiterem Schlagen 200 g Zucker einrieseln lassen. Weiterschlagen, bis der Zucker aufgelöst ist.
4. Mandeln und Rhabarber unter den Eischnee heben. Rhabarber-Baisermasse gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200°C/Umluft 175°C) 30 bis 35 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.
5. Rhabarberkuchen mit Puderzucker bestäuben. Evtl. mit Melisse verzieren. Nach Belieben mit leicht geschlagener Sahne und gerösteten Mandelblättchen servieren.

Für ca. 24 Stücke
Fett für das Blech
1 kg Rhabarber
4 Eier
175 g weiche Butter
150 g und 200 g Zucker
1 Pck. Vanillin-Zucker
Salz
250 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
8-9 EL Milch
100 g gem. Mandeln
Puderzucker zum Bestäuben
evtl. Melisse zum Verzieren

Nährwertangaben

Pro Portion
Energie 217 kcal
Eiweiß 3 g
Fett 10 g
Kohlenhydrate 24 g